28.10.01 12:03 Uhr
 1.286
 

Seagate entwickelt Technik für höhere Datendichte bei Festplatten

Durch die immer mehr zunehmende Datendichte bei Festplatten wächst auch die Gefahr, dass Datenbits durch thermische Instabilität verloren gehen.


Um dies zu verhindern arbeitet Seagate mit fünf weiteren Firmen sowie der Universität von Arizona an der HAMR-Technik.

'Heat-Assisted-Magnetic-Recording' bezeichnet eine neue Schreib-Technik, bei der die Datenbits mit Hilfe eines Lasers thermisch stabilisiert werden. So soll die Festplattenkapazität erheblich gesteigert werden können.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Technik, Festplatte
Quelle: www.hardtecs4u.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN