28.10.01 12:03 Uhr
 1.286
 

Seagate entwickelt Technik für höhere Datendichte bei Festplatten

Durch die immer mehr zunehmende Datendichte bei Festplatten wächst auch die Gefahr, dass Datenbits durch thermische Instabilität verloren gehen.


Um dies zu verhindern arbeitet Seagate mit fünf weiteren Firmen sowie der Universität von Arizona an der HAMR-Technik.

'Heat-Assisted-Magnetic-Recording' bezeichnet eine neue Schreib-Technik, bei der die Datenbits mit Hilfe eines Lasers thermisch stabilisiert werden. So soll die Festplattenkapazität erheblich gesteigert werden können.


WebReporter: BenKenobi
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Daten, Technik, Festplatte
Quelle: www.hardtecs4u.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Empörung über "frauenfeindliche" App: Frauen werde ohne Schminke gezeigt
Firefox 57: Mozilla verleit seinem Browser neuen Schub
Jamaika-Sondierungen: Nur noch Glasfaser soll gefördert werden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder
Thailänderin prophezeit Vermögen zu ihrem Tod: Ihre Sarg-Nummer sind Lottogewinn
Erste Schaffnerin Frankreichs bekommt 120.000 Euro Entschädigung wegen Sexismus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?