28.10.01 11:59 Uhr
 84
 

Religiöse Apartheid in England: Frauen fühlen sich diskriminiert

Englische Frauen beschuldigen die Kirche, diskriminierend und auf der Basis von Vorurteilen zu handeln.

Das bezieht sich besonders auf einige Priester, die immer noch keine weiblichen Geistliche in ihren Gemeinden akzeptieren wollen.

John Broadhurst, der Bischof von Fulham, meinte erst dieses Jahr, dass richtige Frauen sowieso nicht das Bedürfnis hätten, Priester zu werden.


WebReporter: geier
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Frau, England
Quelle: www.guardian.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht
Riesiger Propfen in Kanalisation: Londoner Stadtmuseum möchte "Fettberg" kaufen
Katholiken: Ehe-Annullierungen steigen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Fall Arppe - Aufklärung im Landtag gefordert
Die Mitwirkung der AFD in den parlamentarischen Gremien soll sabotiert werden.
Tegernsee: Ermittlungen wegen Urkundenfälschung gegen AfD-"Prinz"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?