28.10.01 16:21 Uhr
 439
 

Pädophilievorwürfe veranlassen katholischen Erzbischof zum Rücktritt

Der 72-jährige katholische Erzbischof von Cardiff hat sein Amt aufgegeben. Erzbischof John Ward hatte einen inzwischen ehemaligen Lehrer zum Priester geweiht. Dieser stand unter dem Verdacht des Kindesmissbrauchs.

Zum Zeitpunkt der Weihe waren dem Erzbischof die Vorwürfe bekannt. Der Exlehrer wurde inzwischen zu acht Jahren Haft verurteilt. Bereits der ehemalige Pressesprecher des Bischofs bekam 1998 acht Jahre Gefängnis wegen einem Missbrauchsdelikt.

Zunächst wollte der Erzbischof eigentlich nicht zurücktreten. Der überraschende Meinungswechsel ist auf die Intervention des 'heiligen Vaters' in der letzten Woche zurückzuführen.


WebReporter: noseman
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Rücktritt, Erzbischof, Pädophil, Pädophilie
Quelle: www.kna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nach Papst-Kritik an Übersetzung: Deutsches Vaterunser wird nicht verändert
"Mahnmal"-Künstler muss Abstand zu Haus von AfD-Politiker Björn Höcke halten
Australien: Zölibat-Abschaffung wegen Kindesmissbrauchsfällen empfohlen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mannheim: Angriff auf Polizeibeamte
Hannover: Probleme am Frauenbadetag in Schwimmhalle
München: Sozialarbeiter dürfen nicht mehr alleine in Flüchtlingsunterkünfte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?