27.10.01 21:58 Uhr
 33
 

Schlafwandeln: Kinder am häufigsten betroffen

Den Erwachsenen passiert das fast gar nicht. Experten fanden auf die Fragen so gut wie keine Antworten. Mit offenen Augen laufen Schlafwandler bis zu 15 Minuten herum. Nach dem Aufwachen am nächsten Tag können sie sich nicht daran erinnern.

Somnambulismus wird das genannt, oder auch Noctambulismus. Bis zu fünf Phasen des Schlafes hat ein Mensch in der Nacht. Im Tiefschlaf werden Schlafwandler aktiv. Wissenschaftler denken, dass solche Leute aufwachen, aber eben nicht richtig.

Sie sind zwischen schlafen und wach sein. Da dem Schlafwandler viele Reaktionen fehlen, können Schlafwandler Dingen weder aus dem Weg gehen, noch richtig mit Gegenständen umgehen. In der Quelle stehen noch viel mehr Informationen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Angelsneverdie
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Schlaf, Schlafwandeln
Quelle: www.almeda.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heimischer Feuersalamander von tödlicher Pilzerkrankung bedroht
Müllproblem-Lösung? Forscherin entdeckt aus Zufall eine Raupe, die Plastik frisst
Studie: Menschen mit leicht auszusprechendem Vornamen wird eher vertraut



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Korruptionsskandal - Hawaii-Urlaub gegen Waffenschein
Hamburg: Schlag gegen Fahrrad-Mafia - 3.500 Räder sichergestellt
Schleuser sollen illegal migrierte Iraner auf Asylbewerberanhörung trainieren


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?