27.10.01 16:59 Uhr
 146
 

Minensuchhunde der UNO bei US-Angriffen auf Kabul getötet

In der afghanischen Hauptstadt Kabul sind bei erneuten Luftangriffen der Luftwaffe der USA zwei Hunde zur Minensuche der Vereinten Nationen ums Leben gekommen.

Nach Angaben eines Sprechers der Vereinten Nationen wurden auch zwei Autos der UNO zerstört. Personen wurden bei diesen Angriff zum Glück nicht verletzt.


WebReporter: vette
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Angriff, UNO, Kabul
Quelle: www.afp.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Fast jeder sechste Hartz-IV-Empfänger ist ein Flüchtling
Flüchtlinge: AfD fordert Haftstrafe für falsche Altersangaben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Russland: Axtangriff an Schule - Sechs Verletzte
"Shutdown": US-Haushaltssperre in Kraft
Skandal bei Handball-WM: Kroatien-Coach behindert gegnerischen Spieler


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?