27.10.01 14:09 Uhr
 1.064
 

A-Bombe in Washington: Stanley Kubriks Essay 1994 abgelehnt

Wie anläßlich des Jubiläums von 'Dr.Strangelove' bekannt wurde, hat die New York Times 1994 ein politisches Essay von Stanley Kubrik abgelehnt, in dem es um einen Anschlag in Washington D.C mit einer aktenkoffergroßen Atombombe durch Terroristen ging.

Angelehnt an seinen Welterfolg der sechziger Jahre 'Dr.Seltsam oder wie ich lernte die Bombe zu lieben', in dem er beschrieb, wie ein verrückt gewordener General die Welt in den 3.Weltkrieg führt, sollte der neue Plot den möglichen Terror thematisieren.

Gerade der Zerfall der Sowjetunion und die Verteilung von Atomwaffen machte dem Regisseur Angst. Durch sein Essay wollte er das öffentliche Bewußtsein für die Bedrohung auch durch Pannen, Unglücke oder Terrorismus schärfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bombe, Washington
Quelle: retrofuture.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immaterielles Kulturgut? Auf Mallorca darf es keine blutigen Stierkämpfe mehr geben
Bayreuth: Katharina Wagner bei ihrer "Tristan"-Inszenierung lautstark ausgebuht
Bayreuther Festspiele: Erstmals inszenierte jüdischer Regisseur "Meistersinger"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Streit um Polens Justizreform - EU-Kommission leitet Verfahren ein
US-Präsident Donald Trump legt Polizisten mehr Gewalt nah
New York: Eisdiele verkauft Eisbecher mit Heuschrecken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?