27.10.01 14:09 Uhr
 1.064
 

A-Bombe in Washington: Stanley Kubriks Essay 1994 abgelehnt

Wie anläßlich des Jubiläums von 'Dr.Strangelove' bekannt wurde, hat die New York Times 1994 ein politisches Essay von Stanley Kubrik abgelehnt, in dem es um einen Anschlag in Washington D.C mit einer aktenkoffergroßen Atombombe durch Terroristen ging.

Angelehnt an seinen Welterfolg der sechziger Jahre 'Dr.Seltsam oder wie ich lernte die Bombe zu lieben', in dem er beschrieb, wie ein verrückt gewordener General die Welt in den 3.Weltkrieg führt, sollte der neue Plot den möglichen Terror thematisieren.

Gerade der Zerfall der Sowjetunion und die Verteilung von Atomwaffen machte dem Regisseur Angst. Durch sein Essay wollte er das öffentliche Bewußtsein für die Bedrohung auch durch Pannen, Unglücke oder Terrorismus schärfen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Bombe, Washington
Quelle: retrofuture.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wittenberg: Evangelische Kirche präsentiert Roboter, der automatisch segnet
Colorado: "International Church of Cannabis" vergöttert das Marihuana
"Ganz Wien ist heut auf Heroin": Ausstellung über Kunst und Rausch in Wien



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mike Myers will einen neuen "Austin Powers"-Film drehen
Im Himalaya verunglückt: Schweizer Extrem-Bergsteiger Steck ist tot
Geheimdienste sollen Zugriff auf alle digitalen Passfotos von Bundesbürgern bekommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?