27.10.01 13:23 Uhr
 83
 

Anthrax: FBI und CIA gehen von inneramerikanischen Extremisten aus

Regierungsstellen in den USA sagten gestern, dass CIA und FBI von amerikanischen Extremisten als Täter der Anthraxanschläge ausgehen. Es weist nichts auf einen Zusammenhang mit den Anschlägen von New York oder Al Qaeda hin.

Sehr besorgt sind die Terrorismusbekämpfer über die Tatsache, dass die Anthrax-Bedrohung wesentlich stärker von der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, als die angekündigte zweite Welle von Terroranschlägen der Al Qaeda.

Von den bisherigen über 60 Zwischenberichten zu den Anthraxfällen konnte nicht ein einziger Spuren zu ausländischen Regierungen oder terroristischen Gruppen aufdecken. Dennoch rechnen die Ermittler mit weiteren Anschlägen der Al Qaeda.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: FBI, CIA, Remis, Extremist
Quelle: www.washingtonpost.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten
Ehefrau des Attentäters von London verurteilt Tat ihres Mannes öffentlich
Vermisste Studentin in Regensburg: Vater überzeugt, dass sie am Leben ist



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Nicht zumutbar": Pflichtverteidiger wollen Beate Zschäpe nicht mehr vertreten
USA: Städte verweigern Donald Trump Hilfe bei Ausweisung illegaler Einwanderer
Berlin: Nacktbilder-Ausstellung in Wahlkreisbüro von Gregor Gysi zu sehen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?