27.10.01 13:03 Uhr
 10
 

Bioterror: US-Außenministerium stellt interne Postverteilung ein

Das US-Außenministerium hat am Donnerstag die Verteilung von Briefen eingestellt, nachdem ein Post-Mitarbeiter einer Außenstelle in Sterling/Virginia positiv auf Milzbrand getestet wurde.

Gleichzeitig wurden im Senatsgebäude in Washington an zwei weiteren Stellen Milzbrand-Erreger entdeckt. Sie werden als besonders gefährlich eingestuft und sind bereits früher in der US-Biowaffen-Forschung und bei Impfstofftests verwendet worden.

Als Konsequenz aus der aktuellen Milzbrandgefahr werden ab sofort alle für Washington bestimmten Briefe bestrahlt, erklärte ein Sprecher der US-Post.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cheatsarena
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Außenminister, Außen, Außenministerium
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venedig: Wohl islamistischer Anschlag auf berühmte Rialto-Brücke verhindert
Frauen-Schönheitspraxis - "Herzogin" spritzt statt Silikon Spachtelmasse in Po
Regensburg: Passanten hinderten Messerstecher an Flucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Italien: Neues Gesetz sieht bezahlten Menstruationsurlaub für Frauen vor
Die Grünen sind gegen ein pauschales Verbot von Kinderehen
Arbeitsagentur zahlte auch Sprachkurse für Säuglinge


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?