27.10.01 13:03 Uhr
 10
 

Bioterror: US-Außenministerium stellt interne Postverteilung ein

Das US-Außenministerium hat am Donnerstag die Verteilung von Briefen eingestellt, nachdem ein Post-Mitarbeiter einer Außenstelle in Sterling/Virginia positiv auf Milzbrand getestet wurde.

Gleichzeitig wurden im Senatsgebäude in Washington an zwei weiteren Stellen Milzbrand-Erreger entdeckt. Sie werden als besonders gefährlich eingestuft und sind bereits früher in der US-Biowaffen-Forschung und bei Impfstofftests verwendet worden.

Als Konsequenz aus der aktuellen Milzbrandgefahr werden ab sofort alle für Washington bestimmten Briefe bestrahlt, erklärte ein Sprecher der US-Post.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: cheatsarena
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Außenminister, Außen, Außenministerium
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
USA: Arabisch klingender Name - Muhammad-Alis Sohn am Flughafen festgehalten
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldwäsche: Sohn von Fußballlegende Pelé muss 13 Jahre ins Gefängnis
Fußball: FC Bayern schlägt Hamburger SV mit 8:0 in Bundesliga-Partie
Der BND hört Auslandsjournalisten ab und bricht damit die Verfassung, so die ROG


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?