27.10.01 11:47 Uhr
 53
 

Nach Streit: Jugendliche verfolgen Opfer mit 120 km/h durch Ortschaften

Im Donaumoos, beim oberbayrischen Neuburg, lieferten sich Jugendliche eine harte Verfolgungsjagd, nachdem ein 19 Jahre alter Jugendlicher einem anderen Pfefferspray verabreichte. Dies geschah nach einem Streit.

Die Jugendlichen rasten dabei mit ca. 120 km/h durch die Ortschaften im Donaumoos. Den 19 Jahre alten Pfeffersprayer konnten sie stellen, indem sie einen Wagen quer zur Fahrbahn stellten, in dem das Opfer dann fuhr.

Der Verfolger kam nun vor einen Richter, und kann seinen Führerschein für ein halbes Jahr abgeben. Ausserdem muß er 60 Tagessätze zahlen - wegen seiner Raserei.


WebReporter: acarNET
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Streit, Opfer, Jugend, Jugendliche
Quelle: www.donaukurier.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zoll München entdeckt verweste Wasserbüffelschädel in Paket aus Indonesien
Friedensnobelpreis-Stiftung investiert in Atomwaffen
Eislingen: FDP-Politikerin und zwei weitere Personen tot in Tiefgarage gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verona Pooth verabschiedet sich wegen "ekligen" Kommentaren von Facebook
Fußball: Viertliga-Spieler soll gegnerische Fans angepinkelt haben
Schweiz: Jusos fordert geschützte Frauenräume in Discos wegen Belästigungsfällen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?