26.10.01 20:15 Uhr
 268
 

Fall Deisler - Bayern München droht keine Strafe

Nachdem dem FC Bayern München, wegen zu frühzeitiger Verhandlungen mit Sebastian Deisler, eine Strafe durch den DFB-Kontrollausschuß drohte, gab es heute die Gewissheit das mit keinen ernsthaften Konsequenzen zu rechnen sei.

Horst Hilpert, Chefkläger des DFB-Kontrollausschuß, sagte das man sich zwar mit dem frühzeitigen herantreten der Bayern an Deisler befasse, jedoch nicht allzu hart sein sollte.


Weiterhin mahnte er, Deutschland sollte nicht päpstlicher sein als der Weltverband Fifa.
Auch Dieter Hoeneß, Manager der Hertha BSC, hat bereits Abstand genommen die Bayern deswegen zu belangen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Indyana
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Bayern, München, FC Bayern München, Bayer, Fall, Strafe, Sebastian Deisler
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Xabi Alonso verlängert Vertrag beim FC Bayern München nicht
Fußball: FC Bayern München verpflichtet Niklas Süle und Sebastian Rudy
Fußball: UEFA warnt vor zu viel Macht und Geld beim FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?