26.10.01 20:21 Uhr
 25
 

USA: Militär bekommt demnächst "Hundemarken" mit Chip

Das amerikanische Militär hat bei verschiedenen Softwarefirmen 4,3 Millionen ID-Cards bestellt. Diese sollen eine verbesserte Sicherheit der Militäreinrichtungen gewährleisten.

Für die Firmen könnte sich dies zu einem lukrativen Geschäft entwickeln, da erwägt wird, auch andere Personen, die im Zusammenhang mit dem Militär stehen oder standen (Verwandte, Rentner oder Subunternehmer), mit einer solchen ID-Card auszustatten.

Dies wären ungefähr 23 Millionen Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LE0PARD
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Militär, Chip
Quelle: www2.computerwoche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CDU-Vize Thomas Strobl fordert, auch kranke Asylbewerber abzuschieben
US-Präsident Donald Trump provoziert China mit Twitter-Postings
Italien: Matteo Renzi tritt nach gescheitertem Referendum zurück



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
CDU-Vize Thomas Strobl fordert, auch kranke Asylbewerber abzuschieben
Kalifornien: 33 Tote nach Brand bei illegaler Party in Lagerhalle


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?