26.10.01 19:24 Uhr
 9
 

Palm gewinnt sequentiell Marktanteile in Europa

Der weltweit führende Anbieter von PDAs hat in einer neuen Studie in Europa den Konkurrenten Marktanteile im dritten Quartal 2001 wieder abgerungen. Vor allem Microsofts Betriebssystem 'Pocket PC' konnte seit der Einführung von Compaqs iPaq-PDA an Marktanteilen hinzugewinnen.

Laut einer Studie von Gartner Dataquest fiel der Gesamtabsatz um 34,5 Prozent im Vergleich zum dritten Quartal 2000. Palm belegte dabei 37,9 Prozent Marktanteile, was die verkauften Stückzahlen anbelangt. Dies sind 5,9 Prozent mehr als im vorangegangenen Quartal, aber noch weit weniger als die 52,5 Prozent des Vorjahres. Der Marktanteil des iPaq fiel von 30,2 auf 16,9 Prozent. Gründe für diesen rapiden Verfall liegen vor allem in der kürzlich erfolgten Einführung des neuen Pocket PC 2002 Betriebssystems, dem Compaq zeitgleich neue Modelle spendiert hat.

Der gesamte Marktanteil von Palm OS fiel von 62,7 auf 54,9 Prozent. Microsoft Pocket PC konnte von 20,4 auf 29,1 Prozent hinzugewinnen. Das EPOC-Betriebssystem verlor von 14,2 auf 6,7 Prozent.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Europa, Markt, Palm, Marktanteil
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brasilien: Geldwäsche - Sohn von Fußballstar Pele muss ins Gefängnis
Gang "Saat des Bösen" sollen 17-Jährigen entführt, gequält und misshandelt haben
Weißes Haus schließt Medien bei Fragerunde aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?