26.10.01 16:36 Uhr
 25
 

Statt leckerem Entenbraten bei der Jagd ertrunken

Einen unglücklichen Ausgang nahm für einen Franzosen (in Pau, im Südwesten von Frankreich) die Jagd auf Enten. Der 63 Jahre alte Mann versuchte, seine geschossene Beute aus einem schlammigen Teich zu holen.


Er legte seine Bekleidung ab und ging in den Teich, um die Ente zu bergen. Dabei muss er im Schlamm versunken sein.

Von Passanten verständigte Rettungsleute bargen den Ertrunkenen. Seine 'geschossene Ente' hielt er immer noch fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timon2001
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Jagd
Quelle: www.afp.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bulgarien: Künftige Kulturhauptstadt Plowdiw lässt Häuser von Roma abreißen
Kim Jong Uns Halbbruder wurde mit chemischem Kampfstoff "VX" getötet
Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Britische Forscher haben Hummeln dazu gebracht, Fußball zu spielen
Stuttgart: Grüne entschuldigen sich für übereilt beschlossene Altersversorgung
Dänemark: Rechtspopulisten fordern Südschleswig von Deutschland zurück


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?