26.10.01 15:17 Uhr
 1.374
 

Afghanistan: Revolutionäres Wundgel für Lazarette

Die verletzten Menschen in den Lazaretten Afghanistans sollen in absehbarer Zeit mit einem revolutionären Wundgel behandelt werden, dessen Entwicklung vom Institut für chirurgische Forschung der US-Armee seit dem 11.9. rascher vorangetrieben wurde.

Das Heilmittel legt sich offenbar wie eine zweite Haut über Wunden, die Sterilität gewährleistet und so die Gefahr von Infektionen und Entzündungen lindert. Angeblich schützt es die Verletzung nach einmaligem Auftragen bis zu zwei Wochen lang.

Innerhalb der nächsten zwei Monate soll das Heilmittel für klinische Anwendungen am Menschen optimiert werden.


WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Afghanistan, Revolution, Revolutionär
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
Studie: AfD-Wähler sollen besonders anfällig für Fake-News sein
Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Umfassende Sammlung antisemitischer Bilder wird erforscht
21-Jähriger in Düsseldorf niedergestochen
Fußball U17-WM: Deutschland verliert Viertelfinalspiel gegen Brasilien


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?