26.10.01 15:16 Uhr
 41
 

Tabuthema Säuglingstod: Mangelhafte Aufklärung ist Hauptverursacher

Die Niederlande machen es uns vor. Innerhalb der letzten 10 Jahre wurde die Sterberate bei Säuglingen um 90% reduziert. Deutschland konnte innerhalb dieses Zeitraums diese Quote gerade einmal halbieren.

Schuld daran ist die mangelhafte Aufklärung durch Ärzte und die 'Tabuisierung' des Themas an sich. Tod, gerade bei Kindern und Säuglingen, sei ein Thema, dass niemand gerne behandelt, so die Vorsitzende der Elterninitiative GEPS, Angelika Eck.

Doch nicht nur die Eltern scheuen das Thema, auch die verantwortlichen Berufsgruppen können sich eine Konfrontation der Eltern mit diesem Thema häufig nicht vorstellen. Wie das Beispiel Holland belegt, verringert Aufklärung diese Todesfälle enorm.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Intermedi@Zone
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mangel, Aufklärung, Säugling
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Stadt klebt Demenzkranken QR-Codes auf Fingernägel
Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen-Anhalt: Bahnarbeiter vom ICE erfasst und tödlich verletzt
Rom: Gentiloni soll Italiens neuer Regierungschef werden
"Toni Erdmann" zum besten europäischen Film gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?