26.10.01 14:34 Uhr
 733
 

Fahrradfahrer haben schlechtes Sperma? Alles nur eine Ente

Ein Urologe von der Uniklinik in Köln klärt jetzt auf. Er widerlegt mit seinen Ergebnissen die Meldung, dass Radfahrer impotent werden. Selbst bei exzessivem Radfahren sei keine Veränderung des Spermas zu bemerken.

Es wurden 101 Männer eingeladen, die im Jahr über 20.000 Kilometer mit dem Rad fahren. Sie mussten drei Stunden Radfahren. Alle 20 Minuten wurden Temperaturmessungen gemacht. Bei den Kontrolleuren auch alle 20 Minuten. Dann wurde verglichen.

Während des Radfahrens erwärmte sich der Hoden von 33,6 Grad auf 36,6 Grad. Dies wirke sich aber in keinster Weise auf die Qualität oder die Potenz eines Mannes aus, so der Urologe Dr.Frank Sommer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Piaggio
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Fahrrad, Sperma, Ente, Fahrradfahrer
Quelle: www.aerztezeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Nur zwei Stunden Sport pro Woche sorgen für zehn Jahre Verjüngung
Transfusionen: Blut von Männern führt zu weit weniger Komplikationen
Studie: Halluzinogene Pilze "rebooten" das Gehirn von depressiven Menschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: V-Mann des LKA soll Attentäter Anis Amri angestiftet haben
BMW: Razzia des Bundeskartellamts
Australien: Rekord-Belohnung für Aufklärung von Frauenmorden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?