26.10.01 13:57 Uhr
 8
 

Rösch kooperiert mit Bayer

Patienten, denen bereits beim Gedanken an Spritzennadeln mulmig wird, träumen schon lange von ihr: DerInjektion ohne Nadel. Mit der Entwicklung des INJEX(TM)-Systems durchdie Berliner Rösch AG Medizintechnik ging ihr Wunsch in Erfüllung,denn damit lassen sich flüssige Medikamente nahezu schmerzfrei undohne den gefürchteten 'Pieks' injizieren. Das Arzneimittel wird stattdessen unter kurzem, hohen Druck nadelfrei durch die Haut in dasGewebe gebracht. Um die hohen Stabilitätsanforderungen an dasInjektionssystem sicher zu erfüllen, muss dieses aus einem sehrfesten und haltbaren Material bestehen. Das schlagzähe undtransparente Polycarbonat Makrolon(R) Rx 2530 der Bayer AG erweistsich dafür als ideal geeignet. Dessen ausschließliche Verwendung fürdie Herstellung stellt eine besondere Qualitätsgarantie für dasfertige Produkt dar.

Die Rösch AG Medizintechnik hat sich auf innovative,verbraucherorientierte und kostensparende Medizintechnologiespezialisiert. Eine Stärke des 1990 gegründeten Unternehmens liegt inder frühzeitigen Erkennung neuer Entwicklungen und deren Umsetzung ininnovative Produkte. In selektierten Nischenmärkten wird dabeijeweils die weltweite Marktführerschaft angestrebt. Ein besonderesPotenzial sieht der Vorstandsvorsitzende Andy Rösch derzeit fürnadelfreie Injektionssysteme: 'Im Bereich des INJEX(TM) Systemserwarten wir zurzeit die höchsten Zuwachsraten. Betrachtet man dieweltweite Entwicklung des Diabetes mellitus als ein Beispiel, so wirddie Größenordnung dieses enormen Potenzials schnell deutlich:Jährlich werden mehrere Milliarden Insulin-Injektionen gegeben, mitdeutlich steigender Tendenz, wie die Weltgesundheitsorganisationprognostiziert hat.' Ein entscheidender Erfolgsfaktor ist für Röschaber auch die Produktqualität: 'Um die konventionelle Spritzentechnikerfolgreich zu ersetzen, ist es wichtig, dass ein Kunde nicht nur dieVorzüge des INJEX(TM)-Systems, sondern auch den hohenQualitätsstandard des Produkts sofort erkennt. Deshalb sehen wir inder neuen Markenkooperation mit der Bayer AG einen großen Vorteil.'


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bayer
  Den kompletten Artikel findest du hier!

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Griechenland: Einnahmenüberschuss soll an arme Bürger verteilt werden
Niedersachsen: Deutsche Bahn plant Alkoholverbot in Regionalverkehr
Rechter Shitstorm gegen Drogeriemarkt Bipa wegen Frau mit Kopftuch in Werbung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?