26.10.01 13:05 Uhr
 18
 

Forschung will Wirkstoffe von Meerestieren nachahmen

Forscher wollen versuchen wichtige pharmazeutische Rohstoffe, die bislang nur von Meerestiere gewonnen werden, nachzuahmen und selbst zu produzieren, da sie meist nicht von den Tieren selbst produziert werden.

Dabei geht es beispielsweise um Moostierchen, die einen krebshemmenden Wirkstoff nicht selbst produzieren, sondern mit in Symbiose lebenden Bakterien stammt.

Das gleiche gilt auch für andere Medikamente gegen Aids oder Herpes.


WebReporter: Larf
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Forschung, Wirkstoff
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Niederlande: Sobald man volljährig wird, ist man Organspender
Hohes Krebsrisiko durch verarbeitete Nahrung
Gesundheitsausgaben: Eine Milliarde Euro pro Tag



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Homosexueller Newsautor, der nicht zu sich stehen kann, wurde zwangseingewiesen
Nordrhein-Westfalen: Irre Suff-Fahrt mit Blaulicht durch Mönchengladbach
"Fuck Nazis": Unbekannte besprühen Autos der Essener Tafel


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?