26.10.01 12:15 Uhr
 21
 

AKW Zwischenfall - Staatsanwaltschaft ermittelt

Die Karlsruher Staatsanwaltschaft ermittelt nun gegen die Betreiber des Atomkraftwerkes Philippsburg wegen Verstoßes gegen die Sicherheitseinrichtungen. Das Umweltministerium stellt die Sicherheit in Frage.

Grund der Ermittlungen sei die nicht korrekte Abschaltung eines Reaktors nach einem Zwischenfall.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: HaraldM
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Staat, Staatsanwaltschaft, Staatsanwalt, Zwischenfall
Quelle: www.reuters.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Braunschweig: Mitarbeiterin zeigte 300 Asyl-Sozialbetrüger an - Entlassung
Urteil: ADAC darf seinen Vereinsstatus behalten
Giftgas: Terroristen können tödliche Chemikalien gegen Bevölkerung einsetzen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Toni Erdmann" für Oscar nominiert
"Stern" berichtet: Sigmar Gabriel wird nicht Kanzlerkandidat
Fußball: Jürgen Klopp will angeblich Joe Hart als Liverpool-Torwart


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?