26.10.01 07:13 Uhr
 2.014
 

Verbot für Windows XP von Verbraucherschutz gefordert

Stein des Anstosses ist der Passport Dienst den Microsoft in XP integriert hat. Auf den Einwand der XP-Endkunden, die die Erhebung genauer Daten aus aller Welt kritisieren, werde laut Verbraucherschutz überhaupt nicht eingegangen.

Die Forderung der Verbraucherschutzorganisationen richtet sich an die US-Handelskammer (FTC), dass Windows XP verboten werden soll, solange dieser Mißstand nicht behoben wird.

Der Aufruf der Verbraucherorganisationen an die User: Vermeidet die Anmeldung um nicht zwangsregiestriert zu sein. Microsoft übergeht das alles und meint es sei alles in Ordnung so wie es ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: grafikwelt
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Windows, Verbot, XP, Verbraucher, Verbrauch, Windows XP, Verbraucherschutz
Quelle: www.newsbyte.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Und es läuft immer noch - Windows XP wird 15 Jahre alt
Windows 10 hat mehr Nutzer als Windows XP
Kampf der Betriebssysteme: Windows 8.1 zieht endlich an Windows XP vorbei


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?