25.10.01 20:01 Uhr
 8
 

Mönchengladbach: Jäger erschossen - Tathergang immer noch unklar

Ein 38-jähriger Jäger überlebte einen Jagdausflug am Dienstagnachmittag nicht. Er wurde von einer Schrotladung am Kopf getroffen und lebensgefährlich verletzt.

Der Tathergang ist der Polizei noch völlig unbekannt. Erst hat man einen Teilnehmer des Jagdausfluges verdächtigt, aber der Verdacht hat sich zerstreut. Bei Selbsttötung muss die Polizei erst noch die Waffe des Opfers untersuchen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Mönchengladbach, Jäger
Quelle: paperball.fireball.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert
Hitchcock in Mannheim: Krähen attackieren und verletzen Spaziergänger



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spiele-App "Candy Crush Saga" wird als TV-Show umgesetzt
Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?