25.10.01 15:42 Uhr
 54
 

Thailand: Explosion des Waffendepots dauerte über sechs Stunden

In Thailand gab es heute morgen eine Explosion in einem Waffendepot (SN berichtete bereits). Als Folge kam es noch zu hundert weiteren Explosionen, die bis jetzt mindestens neun Menschen getötet und 80 verletzt haben.

Zu den Explosionen kam es, als ein Lastwagen im Munitionsdepot umkippte. Die dort gelagerten Waffen und Sprengstoffe stammten von Rebellen. Die Explosionen beschädigten Gebäude in einem Umkreis von fünf Kilometern.

Zur Sicherheit der Bewohner des Bezirkes wurden etwa 40.000 Einwohner evakuiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Minirockgesucht
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Waffe, Explosion, Stunde, Thailand
Quelle: www.autocert.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa
Masturbieren in Zelle könnte O.J. Simpson frühzeitige Haftentlassung kosten
Berlin: Polizist wegen Tragens des Spaß-Party-Wappens entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: 40 Millionen Euro für G20-Geschädigte
Polen: Umstrittenes Justizgesetz verabschiedet
Chester Bannington (Linkin Park) geht Selbstmord in seiner Villa


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?