25.10.01 13:56 Uhr
 36
 

Beratungen über Rundfunkgebühr

In Saarbrücken sind heute die Ministerpräsidenten der Bundesländer zusammengekommen, um in einer zweitägigen Konferenz über eine Änderung der Rundfunkgebühren von 2005 zu beraten.

Desweiteren wird über das Thema Sicherheit beraten, insbesondere über Abschiebung, Bundeswehr, Zivil- und Katastrophenschutz und das Sicherheitspaket II von Bundesinnenminister Schily.

Die meisten Bundesländer sind dafür das die Rundfunkgebühren ab 2005 nicht mehr pro Gerät, sondern für den gesamten Haushalt berechnet werden.


WebReporter: DrScherzkeks
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Beratung, Rundfunk
Quelle: news.tele-call.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Online-Handelsriese Amazon plant nun auch Ladengeschäfte in Deutschland
Porsche-Betriebsrat: E-Mails nach Feierabend sollen automatisch gelöscht werden
Preisanstieg von über 20 Prozent: Eier werden wegen Fipronil-Skandal knapp



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?