25.10.01 13:25 Uhr
 39
 

Reaktor der Kursk nicht beschädigt

Nach Probemessungen an dem Atom-U-boot haben die Ermittler begonnen sich auf den Einstieg in das Wrack vorzubereiten. Die Messungen ergaben keine ungewöhnlichen Strahlungswerte, daher wurde eine Entwarnung gegeben, teilte ein Sprecher mit.


Zusätzlich wurden Messungen am Bergungsschiff Giant 4 durch geführt, die ebenfalls positiv ausfielen. Heute nachmittag sollen die ersten Experten das U-Boot betreten, es wurden speziell dafür erfahrene und unerschrockene Ermittler ausgesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DrScherzkeks
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Reaktor
Quelle: news.tele-call.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Südkorea: Mord an Kim Jong Uns Bruder per Lautsprecher in Nordkorea verbreitet
Surflegende Kelly Slater fordert "Abschlachten" von Haien auf La Renunion
Fulda: Karnevalsverein wird bedroht und Rassismus unterstellt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Game of Thrones"-Star Iwan Rheon wird für Marvels "Inhumans" gecastet
USA: Aktivisten hängen "Flüchtlinge willkommen"-Banner auf Freiheitsstatue
Star Treks Universal-Übersetzer wird bald zur Realität werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?