25.10.01 13:25 Uhr
 39
 

Reaktor der Kursk nicht beschädigt

Nach Probemessungen an dem Atom-U-boot haben die Ermittler begonnen sich auf den Einstieg in das Wrack vorzubereiten. Die Messungen ergaben keine ungewöhnlichen Strahlungswerte, daher wurde eine Entwarnung gegeben, teilte ein Sprecher mit.


Zusätzlich wurden Messungen am Bergungsschiff Giant 4 durch geführt, die ebenfalls positiv ausfielen. Heute nachmittag sollen die ersten Experten das U-Boot betreten, es wurden speziell dafür erfahrene und unerschrockene Ermittler ausgesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: DrScherzkeks
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Reaktor
Quelle: news.tele-call.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Laufen: Zwei Täter entreißen junger Frau Tasche - Bei Sturz wird sie bewusstlos
Manchester: Muslimischer Psychiater fordert Zuwanderungsstopp für Islamisten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

NATO-Verteidigungsausgaben: US-Präsident Trump pocht auf zwei Prozent-Ziel
Osterholz-Scharmbeck: Polizei nimmt 18-Jährigen fest, der offenbar Vater erstach
Fußball: Juventus Turin und Mario Mandzukic verlängern Vertrag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?