25.10.01 12:54 Uhr
 23
 

Geräte die vor Handystrahlung schützen sollen bringen nichts

Manche Firmen bieten Aufsätze für Handys an, die die Strahlung vermindern sollen, aber diese bringen nichts. Die Geräte saugen zwar Strahlung auf, aber um wieder Empfang zu haben erhöhen die Sendemästen die Strahlung wieder und somit gleicht sich alles.

Die Geräte schaden sogar mehr als sie helfen. Das Handy braucht mehr Energie und deswegen wird der Akku schneller leer und der Empfang des Handys ist auch schlechter.

Experten sagen das man nur Handys mit einer guten Sende-und Empfangsqualität benutzen soll.Die belasten den Kopf nicht so sehr wenn sie einen niedrigen SAR-Wert haben. Die Strahlen werde weniger wenn man eine Freisprechanlage benutzt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Icedragon!
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Handy, Gerät
Quelle: www.n24.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nintendo Switch: Abzocke mit PC-Emulator
Nintendo Switch: Mit Arbeitsspeicher nicht zufrieden
Zahl von Unglücken durch überhitzte Akkus wächst



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin-Anschlag: Landeskriminalamt warnte bereits März 2016 vor dem Attentäter
Deutsche möchten nicht, dass ihr das über sie erfährt
Wozu Deutsche fähig sind: Baby-Sex


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?