25.10.01 12:38 Uhr
 658
 

Die kleinsten Kunstwerke der Welt wurden gestohlen

Drei Kunstskulpturen, so klein, dass sie in ein Nadelöhr passen wurden, beim Abbau einer Ausstellung im Londoner Covent Garden gestohlen. Die Nachbildungen von Jesus, der Tower Bridge und Schneewittchen und den Sieben Zwergen sind etwa 300.000 DM Wert.

Jede Skulptur ist weniger als einen Millimeter groß und in einem Nadelöhr eingefasst. Der Künstler Willard Wigan ist fassungslos: 'Jedes dieser Werke stehen für etliche Monate meines Lebens und sind unersetzbar.'


Die Stücke sollten im nächsten Jahr auf einer Ausstellung in Japan zu sehen sein.


WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Kunst, Kunstwerk
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin stellt Atheisten nun offiziell mit Katholiken und Protestanten gleich
Großbritannien: "Harry Potter"-Erstausgabe im Wert von 40.000 Pfund gestohlen
Bremen: Eine Kuh soll Bauplatz für Hindu-Tempel prüfen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Operatives Abwehrzentrum ermittelt gegen Rechtsextreme in Wurzen
YouTube: "Zeitreisender" behauptet, im Jahr 6000 gewesen zu sein
USA: Neunjährige setzt Mitschüler versehentlich unter Drogen - Sechs Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?