25.10.01 10:31 Uhr
 38
 

Nach Zusammenarbeit mit den USA geht Bayer Aktie in die Knie

Mehr als 3% hat die Aktie vom Bayer-Konzern in Leverkusen am Donnerstag innerhalb von 20 Minuten an der Börse verloren. Grund hierfür ist wohl die Zusammenarbeit des Konzerns mit der US-Regierung.

Der Bayer Konzern wird in Zukunft für die USA des Anti-Milz-Brand Mittels CIPROBAY herstellen und liefern.
Da der Geldmarkt erneut gestiegen ist, ist dieser Verlust um 3% umso schmerzhafter und aussagekräftiger.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tore
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: USA, Bayer, Aktie, Zusammenarbeit, Knie
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VW führt Gehaltsobergrenzen für Top-Manager ein
Brigitte Zypries: "Technologische Plünderung" Europas muss verhindert werden
USA: Hedgefonds-Manager wegen Kritik an Donald Trump fristlos entlassen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bundesinnenministerium: Keine Stimmzettel-Selfies in Wahlkabinen
Berlin: Mann attackierte 71-Jährigen mit Messer, weil er ihn angerempelt haben soll
UN: Verdeckte Handelspraktiken - Nordkorea umgeht Sanktionen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?