25.10.01 10:11 Uhr
 269
 

210.000 Menschen letztes Jahr an Krebs gestorben

Das Statistische Bundesamt in Wiesbaden teilte heute mit, dass im vergangenen Jahr rund 210.000 Menschen in Deutschland an einem Krebsleiden gestorben sind.

Bei den Frauen war Brustkrebs und Krebs in den Verdauungsorganen die häufigste Todesursache.
Bei den Männern war der Krebs in den Atmungsorganen und in den Verdauungsorganen die vorherrschende Krebsart.

Somit ist jeder vierte verstorbene Deutsche im Jahr 2000 einem Krebsleiden zum Opfer gefallen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Pono
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Jahr, Mensch, Krebs
Quelle: www.ron.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung
Studie: Menschen, die Kaffee trinken, bekommen seltener Leberkrebs
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung macht Kinder dick



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bei Augsburg: LKW rollt in Wohnhaus, Sachschaden 120.000 Euro
Frankreich: Erstes Treffen zwischen Donald Trump und Emmanuel Macron
Mythos oder Wahrheit? Auf kaltem Boden sitzen verursacht Blasenentzündung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?