25.10.01 09:39 Uhr
 40
 

Transsexueller wurde kriminell um sich weibliche Kleidung zu kaufen

Ein 40-jähriger Kassierer einer Tankstelle in Bochum unterschlug etwa 2500 Mark Kundengelder. Von dem Geld wollte sich der Mann nach eigener Aussage Frauenkleider kaufen.

Der Fall kam vor das Gericht, die Strafe belief sich auf 450 Mark Geldstrafe.

Nächstes Jahr ist eine Geschlechtsumwandlung und ein neuer, weiblicher Vorname geplant.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LE0PARD
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Sex, Kleid, Kleidung, Transsexuell
Quelle: www.cityweb.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
BGH: Potsdamer Gericht muss Sicherungsverwahrung für Kindsmörder erneut prüfen
Unfall: Hunderte Ferkel sterben auf Autobahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Schwarzfahrer widersetzt sich den Sicherheitsbeamten
Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?