25.10.01 00:54 Uhr
 28
 

Wieder Entlassungen in der Spielebranche

Nachdem bereits mehrere Spielefirmen Mitarbeiter entlassen haben oder aufgekauft wurden, trifft es jetzt auch einen der größten Anbieter der Branche.


Bei Electronic Arts Online wird ein Drittel der Mitarbeiter (200-250) entlassen, damit 2003 schwarze Zahlen geschrieben werden können.

Über die Seite EA.com können momentan über 100 Spiele gespielt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Latrinus
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Spiel, Entlassung
Quelle: www.mediabiz.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Amazon startet mit Lebensmittelladen ohne Kasse und keinen Schlangen mehr
American-Airlines-Angestellte bekommen Juckreiz und Kopfweh wegen neuer Uniform
Türkische Währung auf Talfahrt: Präsident ruft Landsleute zum Devisentausch auf!



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Lukas Podolski sauer auf Serdar Somunco wegen dessen Köln-Kritik


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?