25.10.01 00:43 Uhr
 404
 

Das Gehirn macht keinen Unterschied zwischen Traum und Realität

Traumforscher gaben bekannt, dass das Gehirn Traumerlebnisse und reale Erlebnisse strukturell gleich verarbeitet. Dies erklärt auch, weshalb man im Traum alles für real hält, egal wie unlogisch der Traum auch ist.

Diese Erkenntnis hilft den Forschern auch bei der Frage der Funktion eines Traumes. Bei einem Traum könne das Gehirn nämlich Erfahrungen machen, die in der Realität vielleicht nicht möglich sind und dies erweitere die Persönlichkeit.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: LE0PARD
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Gehirn, Traum, Realität, Unterschied
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Forscher alarmiert: Blaue Wolken über Antarktis ungewöhnlich früh zu sehen
Kacke am Dampfen: Hält Vogel-Kot die Arktis kalt?
Seltenes Wetter: Hawaii ist schneebedeckt



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Trotz mehreren Millionen Dollar Einnahmen - dieser YouTuber löscht seinen Account
Fußball/Champions League: Borussia Dortmund wird Gruppensieger
London: Night Tube fährt nun 24 Stunden am Tag


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?