24.10.01 21:54 Uhr
 88
 

Dammhirsch erlitt einen Herzinfarkt auf den Weg ins Tier-Sanatorium

Ein Hirsch hielt die spanische Stadt Padua tagelang auf Trapp.
Der Hirsch lief frei in der Stadt herum und graste in öffentlichen Parks und auf Spielplätzen.


Da die Behörden aber Verkehrsunfälle aufgrund des Dammwilds befürchteten, wurde der Damhirsch eingefangen.

Bei dem Transport in ein Tier-Sanatorium erlitt der Hirsch allerdings einen Herzinfarkt, den er nicht überlebte.


WebReporter: vette
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Weg, Herzinfarkt
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfrage: Nur fünf Urlaubsländer halten Deutsche für sicher
Studie: Eltern bevorzugen ihr erstgeborenes Kind
Bayern: 13-Jährige findet in Freizeitpark den echten Grabstein ihres Großvaters



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TV-Chef bot heutiger Königin Letizia einen Journalisten-Job gegen Sex an
Beverly Hills 90210-Star Jason Priestley verpasste Harvey Weinstein Faustschlag
Penis-Tier & Co.: "Rammstein"-Sänger verkauft in Online-Shop Sex-Geschenke


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?