24.10.01 21:54 Uhr
 88
 

Dammhirsch erlitt einen Herzinfarkt auf den Weg ins Tier-Sanatorium

Ein Hirsch hielt die spanische Stadt Padua tagelang auf Trapp.
Der Hirsch lief frei in der Stadt herum und graste in öffentlichen Parks und auf Spielplätzen.


Da die Behörden aber Verkehrsunfälle aufgrund des Dammwilds befürchteten, wurde der Damhirsch eingefangen.

Bei dem Transport in ein Tier-Sanatorium erlitt der Hirsch allerdings einen Herzinfarkt, den er nicht überlebte.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vette
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Tier, Weg, Herzinfarkt
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Glitter Boobs" oder "Disco Tits"am "Coachella"-Festival neuster Trend
Psychologen entsetzt: Flüchtlinge sollen mit Kriegsbegriffen Deutsch erlernen
Oktoberfest: Drei von vier Biertrinkern bekommen Herzrhythmusstörungen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Buhrufe gegen Ivanka Trump?
Papst Franziskus in Rede: "Macht ist wie Gin auf leeren Magen zu trinken"
Aufklärung von Missbrauchsfällen: Chef-Ausbilder der Bundeswehr entlassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?