24.10.01 21:52 Uhr
 61
 

Zwei Männer aus Mönchengladbach drohten mit blutigen Terroranschlägen

Ein 46-jähriger Briefträger und ein 23-järiger Bürokaufmann wurden heute in Mönchengladbach zu hohen Haftstrafen verurteilt.

Der 46-jährige Briefträger viel dadurch auf, dass er eine Bombenexplosion im Nato-Hauptquartier ankündigte. Er wurde zu acht Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.

Der 23-jährige Bürokaufmann hatte von seinem Arbeitsplatz aus ein Fax an das Polizeipräsidium in Bielefeld geschickt.
In diesem Fax drohte er mit Terroranschlägen. Er wurde zu 6 Monaten Haft ohne Bewährung verurteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Drunken Mastah
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Terror, Mönchengladbach, blutig
Quelle: www.netzeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
USA: Bill Cosby will Männern beibringen, wie man mit Sexualverbrechen davon kommt
Hamburg: Polizei nimmt im Vorfeld des G20-Gipfels zwei Linksextremisten fest



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?