24.10.01 16:30 Uhr
 34
 

Skispringen bei RTL in Zukunft noch attraktiver

In einigen Wochen ist es wieder soweit. Dann werden die Skispringer wieder in die Lüfte gehen. Und RTL möchte die Übertragungen noch attraktiver machen. Es sollen bei jedem Springen 30 Kameras eingesetzt werden.

So kann man den Sprung in allen erdenklichen Perspektiven sehen. Die Moderatoren Günther Jauch und Dieter Thoma können jetzt sogar mit einem Joystick die genaue Flughöhe der Springer messen.

RTL hofft dadurch, die Einschaltquoten weiter in die Höhe zu schrauben. Im letzten Winter erreichte der Sender mit 10,67 Millionen Zuschauern den besten Wert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Giovanne-Elber
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: RTL, Zukunft, aktiv, attraktiv
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Für 0 Euro: Das sind die billigsten Werbespots der Welt
Jan Böhmermann als erster deutscher Comedian in US-Talkshow
Schauspielerin Abigail Breslin wurde vor wenigen Wochen vergewaltigt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein
Leipzig: Drei Jugendliche von aggressiven Männern südländischen Typs überfallen
Für 0 Euro: Das sind die billigsten Werbespots der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?