24.10.01 15:08 Uhr
 4.099
 

Afghanische Websites verunstaltet: "Hallo ihr mordenden Bastarde"

Als Reaktion auf die Terror-Anschläge in den USA haben afghanische sowie auch deutsch-afghanische Webseiten Hass von Hackern zu spüren bekommen. Viele der Seiten wurden durch Sprüche verschandelt und verunstaltet.


So wurden dem Betreiber der Webseite 'ag-afghanistan', Bernt Glatzer, Emails geschickt, die in englischer Sprache geschrieben wurden. Der Inhalt der Emails enthielt Beschimpfungen wie: 'Hallo Ihr mordenden Bastarde'.

Auch Drohungen wurden ausgesprochen. So sollen Seiten gehackt oder völlig verunstaltet werden. Deutsche Webseiten wurden nur mit Mails bombardiert, Webseiten in den USA mussten jedoch wegen Hackern vom Netz genommen werden.


WebReporter: Hollownet
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Website
Quelle: www.internetworld.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Großbritannien: Mann beißt in U-Bahn anderem Mann ins Ohr
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Behörde weicht Netzneutralität auf - Zweiklassen-Internet droht
Rumänien ist überraschenderweise Europas Wachstumsmeister
Sigmar Gabriel: "Wenn Serdar Somuncu Kanzler wird, werde ich Kabarettist"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?