24.10.01 13:39 Uhr
 34
 

Einsam und krank: Alte Menschen leiden unter Mangelernährung

Wie das Deutsche Institut für Ernährungsmedizin und Diätetik (D.I.E.T.) festgestellt hat, leiden drei Viertel aller alten Menschen, die alleine zu Hause leben, unter Mangelernährung.

Zwei Faktoren sind Auslöser der mitunter verheerenden Ernährungszustände - einerseits Einsamkeit (Senioren sind selten mobil), andererseits das Hinzukommen verschiedener Krankheiten.

Gefährlich ist die Tendenz, wonach Ärzte und Angehörige glauben, der entsprechende Gewichtsverlust sei aufgrund nachlassender körperlicher Aktivität normal - Mangelerscheinungen müssen stets behandelt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: atl24
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Mangel, Alte
Quelle: www.daskochrezept.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Weltweit größte Gesundheitsstudie: Falsche Ernährung verkürzt das Leben
Gesundheitsstudie: Lebenserwartung erhöht sich
Fürth: Pferd darf zu sterbender Frau ins Krankenhaus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Sachsen: Vater und Söhne abgeschoben - Mutter und Tochter können bleiben
Studie: Der umweltschädlichste Dienstwagen gehört Horst Seehofer


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?