24.10.01 11:33 Uhr
 2
 

RWE: CEO Kuhnt kritisiert Ökosteuer

Deutliche Kritik an der Ökosteuer gab es vom RWE-Vorstandsvorsitzenden Dr. Dietmar Kuhnt.Nach Ansicht Kuhnt ist die 1999 eingeführte deutsche 'Ökosteuer' gescheitert.

Sie hat ihre Ziele nicht erreicht und ist zu einem Risiko für den Standort Deutschland geworden, sagte Kuhnt anlässlich des Weltenergie-Kongresses in Buenos Aires. Durch die Öffnung des deutschen Strommarktes sei die Volkswirtschaft um rund 15 Mrd. DM entlastet worden. Doch Ökosteuer bzw. Stromsteuer, Mehrwertsteuer sowie die Gesetze zur Kraft-Wärme-Kopplung und zur Förderung erneuerbarer Energien verursachten Aufwendungen in praktisch gleicher Höhe.

Die gesamte Belastung des Faktors Energie mit Steuern beträgt mittlerweile knapp 120 Mrd. DM, das sind rund ein Sechstel des deutschen Steueraufkommens - mit deutlich steigender Tendenz. Der RWE-Vorstandsvorsitzende appellierte an die Politik, auf die nächste Stufe der Ökosteueranhebung zum 2. Januar 2002 zu verzichten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: RWE
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?