24.10.01 11:10 Uhr
 19
 

Fasten ungesund für alte Menschen

Französische Forscher von der Université d'Auvergne in Clermont haben herausgefunden, dass Fasten bei alten Menschen nachhaltige Beeinträchtigung des Immunsystems zur Folge hat.

Die Forscher haben nachgewiesen, dass das Immunsystem sich deutlich langsamer regeneriert als bei jungen Menschen.


Das Immunsystem ist notwendig für die Abwehr von Krankheiten. Seine Leistungsfähigkeit wird aus der Anzahl der weissen Blutkörperchen im Blut bestimmt. Bei älteren Menschen liegt die Anzahl dieser Blutzellen schon 17% unter der von jüngeren Menschen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Doctor_Faustus
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Mensch, Fasten
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: In Norddeutschland schläft man besser als im Süden des Landes
Essen: 37-Jährige wegen ungenügender Impfung an Masern gestorben
Hormonfreies Verhütungsmittel für beide Geschlechter entwickelt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simbabwe: Elefant tötet südafrikanischen Großwildjäger
Manchester: Selbstmordattentäter kündigte Anschlag wohl auf Twitter an
Palermo: Mafia-Boss auf Fahrrad und offener Straße erschossen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?