24.10.01 10:38 Uhr
 42
 

Bomben auf Zivilisten - USA gestehen Fehltreffer ein

Das US-Verteidigungsministerium hat erstmals in dem seit zweieinhalb Wochen andauernden Krieg in Afghanistan zugegeben, dass einige Bomben die Zivilbevölkerung getroffen haben.

Die Sprecherin des Pentagon Clarke sagte, dass zwei 225kg-Bomben in einem Wohngebiet detonierten, statt einen Militärtransport zu treffen. Eine weitere Bombe habe nicht ein Militärlager sondern ein Altenheim getroffen.

Die USA fliegen weiterhin Angriffe auf Ziele in Kabul. Die USA vermuten, dass sich die Taliban auch in Wohngebieten verstecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: !Sonnyboy
Rubrik:   Politik
Schlagworte: USA, Bombe, Zivilist
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barbaren!: Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer,.,
Niederlande: Gericht spricht Geert Wilders schuldig - aber keine Strafe