24.10.01 10:18 Uhr
 664
 

Künstler will Wortpausen aus dem Radio verkaufen

Der britische Medien-Künstler Matt Rogalsky glaubt zwischen den einzelnen Wortbeiträgen im Radio Kunst zu hören. Die Sprachpausen sind voller interessanter Geräusche, die der findige Mann zu Geld machen will.

Mit Hilfe eines Computerprogramms plant er 24 Stunden lang die Pausen auf Radio 4 der BBC aufzunehmen und für 300 £ pro CD an den Kunstfreund zu bringen. 'Geräuschvolle Stille' könnte man sein Projekt bezeichnen.

Ruhe und Lärm ist ein Leitmotiv seiner bisherigen Arbeit. Insgesamt sollen 24 CDs jeweils eine Stunde Schweigen beinhalten. Der Grundgedanke wurde durch Software inspiriert, die in den USA die Sprechpausen für Werbezwecke nutzen soll.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Künstler, Radio
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EMOTION.award 2017 — DER Oscar für Frauen
Das "scharfe S" gibt es jetzt auch offiziell als Großbuchstaben
Katholische Kirche hält "Ehe für alle" nicht mit christlichen Werten vereinbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Heftiger Dauerregen: Ausnahmezustand in Berlin
G20-Gipfel in Hamburg: Griechischen Autonomen fehlt das Geld zur Anreise
Berlin: Linke Besetzer setzen bei Räumung Türknauf unter Strom


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?