24.10.01 09:57 Uhr
 192
 

300.000 Tote in Somalia angekündigt - Vereinte Nation schlagen Alarm

Während sich die westliche und die islamische Welt mit dem Krieg in Afghanistan befassen, haben die Vereinten Nationen auf ein bevorstehendes Drama in Somalia hingewiesen. 300.000 Menschen sind akut vom Hungertod bedroht.

Der Vizegeneralsekretär für humanitäre Frage der Vereinten Nationen, Kenzo Oshima, forderte 40.000 Tonnen Nahrungsmittelsoforthilfe bereitzustellen. Wasser und Medikamente stehen ebenfalls auf der Dringlichkeitsliste.

Schuld an dem Disaster sollen Mißernten und der viel zu starke Herbstregen sein. Zehntausende Kinder sind zudem durch mangelhafte Ernährung und Krankheiten bedroht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nation, Verein, Alarm, Somalia
Quelle: www.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
Italien: Ausländerfeindliche Aktion? Palmen vor Mailänder Dom angezündet
USA: Vergewaltigte Frauen müssen Tätern Umgang mit Kindern zugestehen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue "Miss Germany": Schülerin aus Leipzig holt sich den Titel
Barcelona: 160.000 Demonstranten fordern die Aufnahme von Flüchtlingen
USA: Arzt meint, dass Donald Trumps bizarres Verhalten auf Syphilis hinweist


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?