24.10.01 09:57 Uhr
 192
 

300.000 Tote in Somalia angekündigt - Vereinte Nation schlagen Alarm

Während sich die westliche und die islamische Welt mit dem Krieg in Afghanistan befassen, haben die Vereinten Nationen auf ein bevorstehendes Drama in Somalia hingewiesen. 300.000 Menschen sind akut vom Hungertod bedroht.

Der Vizegeneralsekretär für humanitäre Frage der Vereinten Nationen, Kenzo Oshima, forderte 40.000 Tonnen Nahrungsmittelsoforthilfe bereitzustellen. Wasser und Medikamente stehen ebenfalls auf der Dringlichkeitsliste.

Schuld an dem Disaster sollen Mißernten und der viel zu starke Herbstregen sein. Zehntausende Kinder sind zudem durch mangelhafte Ernährung und Krankheiten bedroht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: slack
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Nation, Verein, Alarm, Somalia
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Statistik: Drogenkriminalität auf deutschen Schulhöfen drastisch angestiegen
Italien: Helfer bergen drei Hundewelpen aus von Lawine verschüttetem Hotel
Berlin: S-Bahn-Kontrolleure zocken Fahrgäste ab



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Saturday Night Live" suspendiert Autorin wegen bösem Tweet über Trump-Sohn
Kippt Urteil Brexit? Britisches Parlament muss über EU-Austritt abstimmen
Fußball: BVB-Chef hat Bayern-Präsident "Uli Hoeneß nicht vermisst"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?