24.10.01 06:47 Uhr
 122
 

Ein dummer Jungenstreich und schreckliche Folgen: Arm wurde abgetrennt

Ein elf-jähriger Junge wurde für einen dummen Streich schwerst bestraft: Er war neben der Straßenbahn hergelaufen und hatte zum Spass an die Scheiben geklopft. Dann stolperte er plötzlich, fiel hin und geriet mit seinem Arm auf die Gleise.

Die schlimmen Folgen: Die Bahn fuhr darüber, der Arm wurde abgetrennt. Glück im Unglück hatte er jedoch: Seinen Kopf konnte er gerade noch retten. Die Ärzte in einem Kölner Krankenhaus konnten den Arm wieder annähen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Larf
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Junge, Folge, Arm
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf:Bande von sechs Männer prügeln 17-Jährigen halb tot - Täter unbekannt
Erdogan ist sich Konsequenzen bewusst bei Einführung der Todesstrafe
Kein Kölsch für Nazis und AfD Wähler in Köln


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?