24.10.01 06:37 Uhr
 712
 

Arbeiter fanden zwei Bibeln bei Aufräumarbeiten am WTC

In den Trümmern des World Trade Centers haben zwei Arbeiter nahe bei einem Loch zwei unversehrte Bibeln gefunden. Damit gingen die zwei Männer zur Redaktion der 'Washington Post' mit deren Hilfe sie hofften die Eigentümer der Bibeln zu finden.


Das Verbot, nichts aus dem Bereich der Trümmer zu entwenden, mißachteten die Männer, da sie der Meinung waren, dass diese Bibeln nicht irgendwelche Fundstücke sind sondern etwas ganz besonderes. Die Bücher befanden sich auch im allerbesten Zustand.


In den Bibeln waren die Namen der Eigentümer verzeichnet und nun versucht die Zeitung über ihre Leser die Leute zu finden deren Eigentum die Bibeln sind.
In einer der Bibeln stand ein Vermerk, dass jeden Tag darin gelesen wurde.


ANZEIGE  
WebReporter: Pono
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Arbeit, Arbeiter, Bibel
Quelle: www.kath.net


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Rumänien: Jugendliche lösen mit gespieltem Attentat Panik aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?