23.10.01 23:03 Uhr
 24
 

Deutschland und die wirtschaftliche Rezession: Schröder sieht's anders

Wie SN bereits berichtete, haben die sechs führenden Wirtschaftsinstitute eine Rezession in Deutschland prognostiziert. Ein Vorziehen der Steuerreform von 2003 wäre eine Möglichkeit, die Wirtschaft abzufangen.

Doch Schröder, der durch diese Diskussionen zunehmend in die Kritik geraten war, versucht nun, die Sache zu entschärfen: 'Bei uns droht keine Rezession, und wir sollten sie auch nicht herbeireden', so der Bundeskanzler.

Problematisch dabei: Die größten Wirtschaftsverbände neben der CDU, CSU und der FDP schlossen sich der Forderung einer Steuerreform 2002 statt 2003 an. Schröder sieht 'keinen Spielraum dafür'.


WebReporter: [email protected]
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutschland, Deutsch, Rezession
Quelle: www.ftdlatestnews.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
Gauland-Aussagen: AfD-Chefin Frauke Petry versteht, "wenn Wähler entsetzt sind"
Trotz Spannungen: Bundesregierung bürgt weiterhin für Türkei-Geschäfte



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Christian Müller (Pogida): Dingfest gemacht
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben
DFB: Sperre für Augsburgs Kapitän nach beleidigender Geste


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?