23.10.01 22:19 Uhr
 229
 

Deutsche Behörde bestätigt erstmals: Der "Euro" macht die Waren teurer

Ab nächstem Jahr hält der Euro in Europa Einzug und jeder muss sich umstellen. Nun hat die erste deutsche Behörde zugegeben, dass sich die Preise bei Euro-Einführung erhöhen werden.

Das Statistische Bundesamt hat desweiteren am Dienstag erklärt, dass bisher ca. 10% aller Waren eine Preisänderung aufgrund der Einführung des Euros erfahren durften.

Man geht davon aus, dass sich der Preis im Durchschnitt um etwa 0,2% bis 0,4% erhöht. Jeden Monat werden demnach 18.000 alltägliche Produkte überprüft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: MasterOfDeath
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsch, Euro, Behörde
Quelle: www.focus.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt
Amazon: Hohe Investitionskosten führen zu Gewinneinbruch bei hohem Umsatz
Auch Bosch war in die geheimen Absprachen der deutschen Autobauer involviert



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburg: Mann sticht im Supermarkt wahllos auf Kunden ein - ein Toter
Hamburg: Mann attackiert Supermarktkunden mit Küchenmesser - Ein Toter
Spirituosenwettbewerb: Gin von Aldi gehört zu den besten der Welt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?