23.10.01 20:57 Uhr
 26
 

Neue Ergebnisse, um an Milzbrand Erkrankten zu helfen

Wie heute vorgestellt wurde, gibt es eine neue Behandlungsmöglichkeit, um akut an Milzbrand Erkrankten zu helfen. Die Forscher wollten ihre Ergebnisse erst am 8. November in der Zeitschrift Nature veröffentlichen.

Aber auf Grund der aktuellen Lage präsentierten sie ihre Ergebnisse schon heute während einer Pressekonferenz in Washington. Es geht dabei um den Zellrezeptor, durch den eine Giftwirkung überhaupt erst möglich ist.

Durch die Identifizierung des Rezeptors soll es möglich gemacht werden, Medikamente zu entwickeln, die ein Andocken des Giftstoffes an den Rezeptor verhindern.


WebReporter: Petero
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Ergebnis
Quelle: www.netzeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Rostock: 30 Menschen prügeln sich mit Ketten- und Baseballschlägern
Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Österreich: Familiendrama - 14-jähriger Sohn ersticht Vater
Hochrechnung Bundestagswahl: Union gewinnt, AfD 13,2 Prozent
Bei Browsergame "Bundesfighter II Turbo" kämpfen Spitzenpolitiker gegeneinander


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?