23.10.01 20:17 Uhr
 57
 

High-Tech Gartenzaun: Schwere Zeiten für Einbrecher

Forscher der Penn State University haben scheinbar Wege gefunden, einen 'normalen' Gartenzaun, mittels eines versteckt gespannten Drahtes als Sensor in eine hochentwickelte Alarmanlage umzubauen. Sie soll Einbrecher lokalisieren und einstufen können.

Das System, dessen Sensibilitätsspanne bezüglich der Alarmierung von Vibrationen kleiner Nagetiere beginnt, soll zukünftig u.a. für Botschaften, Kasernen und Flughäfen einsatzfähig sein.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Einbrecher, Garten
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Atheisten sind intelligenter als religiöse Menschen
Bundesforschungsministerin: Das Deutsche Internetinstitut kommt nach Berlin
Teneriffa: Spuren eines 130-Meter-Tsunamis gefunden



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Buhrufe und Pfiffe - Peinlicher Auftritt von Helene Fischer beim DFB-Pokalfinale
Mann schwerverletzt in Stöcken gefunden
Fußball: Fluch von Berlin besiegt - Dortmund mit 2:1 DFB-Pokalsieger


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?