23.10.01 20:01 Uhr
 424
 

"Die Stadt der Götter": Aztekenstadt von Venus ausgelöscht

Vor langer Zeit war es eine Stadt in Mexiko: Teotihuacan - 'Die Stadt der Götter'. Von den Azteken erbaut und im 13. Jahrhundert entdeckt. Bisher war es Forschern nicht möglich herauszufinden, warum die Bewohner plötzlich verschwanden.

Jetzt scheint das Rätsel gelöst: Die Venus wurde den Azteken zum Verhängnis. Wandzeichnungen belegten, dass die Bewohner von Teotihuacan immer dann in den Krieg zogen, wenn die Venus am Himmel erschien.

Allen Anschein nach kamen auch ihre Feinde hinter diesen Kriegsplan, lauerten ihnen auf, vernichteten ihre Armee und zogen danach in die Stadt und löschten die Bewohner aus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Hoernchen
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Stadt, Venus
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Flüchtlinge sehen in Smartphone einen "Freund auf der Flucht"
Gleichgeschlechtliche Eltern beeinflussen nicht sexuelle Orientierung von Kinder
Forscher bringen Schimpansen das Spiel "Schere, Stein, Papier" bei



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?