23.10.01 18:15 Uhr
 742
 

Entweicht Energie aus schwarzen Löchern?

Der Röntgensatellit XMM-Newton hat Daten von dem Zentrum einer 100 Mio. Lichtjahren entfernten Galaxis geliefert, die sich nicht durch gängige Theorien erklären lassen. Bisher ging man davon aus, dass keine Energie ein schwarzes Loch verlassen kann.

Die Reibung der Materie, die sich kurz vor dem Eintritt in ein schwarzes Loch befindet, lässt eine starke Röntgenstrahlung entstehen. Die von dem Satelliten gemessene Stärke liegt allerdings über der zu vermutenden Strahlung.

Wissenschaftler gehen davon aus, dass das schwarze Loch sehr schnell rotiert und ein Teil der Rotationsenergie an die umgebende Materie abgegeben wird, die dadurch weiter erhitzt wird und so die erhöhte Röntgenstrahlung entstehen lässt.


WebReporter: Xtapolapocet
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Energie, Loch
Quelle: www.3sat.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Forscher haben lebende Lampen entwickelt - Lesen mit Brunnenkresse
Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2.545 Lichtjahre von der Erde entfernt - Sternensystem mit 8 Planeten gefunden
Studie: Heißer Tee soll grünem Star im Auge vorbeugen
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?