23.10.01 17:22 Uhr
 6
 

CPU: Verfügung gegen Dt. Börse

Die CPU Softwarehouse AG hat vor dem Landgericht Frankfurt am Main eine einstweilige Verfügung gegen die am 01.10.01 in Kraft getretenen Delisting-Regelungen der Deutschen Börse erreicht.

Sinngemäß lautet der Tenor der ergangenen Entscheidung, dass es derDeutschen Börse untersagt wird, das geänderte Regelwerk Neuer Markt zu Lasten der Verfügungsklägerin vor Ablauf des 31.03.2002 anzuwenden.In der schriftlichen Urteilsbegründung hebt das Gericht unter anderem hervor, dass 'sich der Kurswert einer Aktie sehr häufig nicht oder nur in geringem Maße an der Performance eines Unternehmens orientiert, sondern dass die Kurse von allgemeinen Trends und irrationalen Ängsten und Hoffnungen bestimmt werden. Daher bestehen durchaus Zweifel, ob die von der Deutschen Börse vorgegebenenKriterien, Kurswert und Marktkapitalisierung geeignet seien, das gewünschte Ziel zu erreichen.

Die Aktie gewinnt heute 15,8 Prozent auf 1,17 Euro.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: finance-online.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Verfügung, CPU
  Den kompletten Artikel findest du hier!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutscher entführt, vergewaltigt und erwürgt Kind:
Vier Milliarden Euro für jugendliche Migranten
Kenia: Bedingungsloses Grundeinkommen wird bei 26.000 Menschen getestet



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?